Verantwortung (für sich) übernehmen


"Verantwortung zu übernehmen bedeutet, eigenständig Entscheidungen zu treffen, sein Leben selbst zu gestalten und möglichst unabhängig von äußeren Einflüssen zu sein" (Staudinger, 1999).

 

Grundsätzlich heißt es, dass wir uns unserer Mitverantwortung für bestimmte - wenn es um Stress geht, überwiegend belastende - Situationen bewusst werden müssen. Man sollte den Blick für die eigenen Einflussmöglichkeiten wahrnehmen und schärfen. Nur so kann man letztendlich Verantwortung übernehmen und zu einer Lösung kommen.

 

Hier zählt auch die Selbstfürsorge hinein - denn auch dafür, dass es uns gutgeht, müssen wir die Verantwortung übernehmen :)



Verantwortung ist die Fähigkeit, eigenständige Entscheidungen zu treffen und das Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Im Resilienztraining kann auch das geübt und gelernt werden. Man wird Teil der Lösung - und bleibt nicht ein Teil des Problems, auch, wenn das zuerst einmal vielleicht unbequemer ist. Wenn man sich jedoch auf diese innere Haltung einlässt, übernimmt man endlich Verantwortung und kommt ins Handeln.