Termine auf einen Blick


Bildungsurlaube:


 

5. bis 9. August 2019 für die VHS Rheingau-Taunus im Wispertal (Alte Villa)

 

Shinrin Yoku - "das Einatmen der Waldatmosphäre" oder kurz das Waldbaden ist in Japan bereits seit Jahrzehnten eine wissenschaftlich anerkannte Methode zur Stärkung der Gesundheit und wird von japanischen Ärzten erforscht und verordnet. Auch in Deutschland interessiert man sich zunehmend für die "Waldmedizin". In dieser Bildungswoche werden Sie nicht nur theoretisch erfahren, wie und warum die Waldatmosphäre so positiv und regenerativ auf unseren Körper wirkt - sie werden es auch direkt erspüren. Nach einer Woche mit täglichen mehrstündigen Waldaufenthalten gehen Sie gestärkt und mit vielen Ideen zur Stressbewältigung und Gesundheitsförderung zurück in den (Berufs-)alltag.

 

 

 


26.08. bis 30.08.2019 für die VHS Rheingau-Taunus im Kloster Esthal/Pfalz

 

Inhalte: Situationsbestimmung: Ihre persönlichen und beruflichen Erfahrungen und Erfolge, Abschied nehmen und der Blick nach vorne, Selbstbestimmung als Lebensqualität,Ihre persönlichen Ressourcen und Fähigkeiten und ein bewusster und achtsamer Umgang,Befürchtungen für die Zukunft - Messen an der Realität und Handlungsmöglichkeiten, Austausch im Kreis von Teilnehmenden in der gleichen Lebensphase

 

Methoden u.a.: Coaching, Übungen aus dem Mentaltraining,Einübung und praktische Anwendung von Achtsamkeitsübungen und Achtsamen Bewegungen, Qigong und Waldbaden

Zusammen mit  meiner Kollegin Heike Schröder

 

Gesamte Ausschreibung hier: Mit mentaler Stärke und Achtsamkeit zum Erfolg

 


 

25. bis 29. November 2019 auf der Burg Fürsteneck

 

Das Konzept der Salutogenese kennenlernen und mit der chinesischen Kampf- und Bewegungskunst Taijiquan eigenverantwortlich zum Erhalt von Gesundheit und Leistungsfähigkeit beitragen:
Taijiquan ist ein ganzheitliches Konzept zur Gesundheitsförderung. Dabei treffen chinesische Bewegungskunst, Kampfkunst und Meditation aufeinander. Ein regelmäßiges Üben von Taijiquan führt zu mehr Ausgeglichenheit und einem verbesserten Körperbewusstsein. Die Muskulatur wird gleichzeitig entspannt und gekräftigt, Gelenke und Sehnen erhalten mehr Beweglichkeit und der Rücken wird entlastet. Nach und nach vertieft sich die Atmung. Die Langsamkeit der Bewegung und das Im-Bewegungsfluss-sein charakterisieren den meditativen Aspekt des Taijiquan. Der Geist wird trainiert, sich nur einer Sache zuzuwenden und achtsam zu sein.

 

Hier geht es zur Anmeldung: Burg Fürsteneck